Martin Rummel

Violoncello (Klassik)

Qualifikationen

  • Konzertexamen (Musikhochschule Köln)
  • Diplom (Musikhochschule Köln) - dem österreichischen M.A. gleichwertig
  • Diplom (Bruckner-Konservatorium Linz)

Ausbildung

  • Privatunterricht bei William Pleeth von 1990 bis 1999
  • Musikhochschule Köln (Klasse Prof. Maria Kliegel)
  • Hochschule Mozarteum Salzburg (Klasse Prof. Wilfried Tachezi)
  • Brucknerkonservatorium Linz (Klasse Prof. Wilfried Tachezi)

Unterrichtstätigkeit

  • 2017-2020 Honorary Professor, China Conservatory of Music, Beijing/China
  • 2016-2020 Associate Professor und Head of the School of Music, University of Auckland (Neuseeland)
  • 2009-2014 Senior Lecturer above the bar, University of Auckland (Neuseeland)
  • 2000-2007 Dozent, Musikakademie Kassel/Deutschland
  • Weltweit Meisterkurse und Seminare, darunter
    • Shanghai Conservatory of Music, Shanghai/China
    • Central Conservatory of Music, Beijing/China
    • Tianjin Conservatory of Music, Tianjin/China
    • New England Conservatory, Boston/USA
    • Longy School of Music, Cambridge/USA
    • University of Illinois, Champaign-Urbana/USA
    • Universidad de Chile, Santiago/Chile
    • University of St Andrews/GB
    • Internationale Sommerakademie Kurt Pahlen Lenk/Schweiz
    • Holzhauser Musiktage, Ammerland/Deutschland
    • Orchesterzentrum NRW, Dortmund/Deutschland
    • Folkwang Universität der Künste, Essen/Deutschland

Ausgewählte Konzerttätigkeit

  • Solist mit Orchestern wie:

    • Deutsche Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz
    • Die Kölner Akademie
    • Zagreb Philharmonic Orchestra
    • Bruckner Orchester Linz
    • Orquesta Filarmónica de Santiago
    • Orquesta Sinfónica de Chile
  • Rezitals und Kammermusik weltweit, mit Musikern aller Generationen, darunter Dimitri und Vovka Ashkenazy, Walter Auer, Eduard Brunner, Cao Xiao-qing, Nicolas Dautricourt, Jörg Demus, Mei Yi Foo, Homero Francesch, Christopher Hinterhuber, Peter Katin, Elsbeth Moser, Lena Neudauer, Menahem Pressler, Norman Shetler, Hugo Ticciati, das Acies oder Minguet Quartett und viele andere

Diskografie

Fast 60 international erhältliche Alben als Solist und Kammermusiker auf Labels wie Naxos, Capriccio, paladino music und Musicaphon, mit Ersteinspielungen aller wesentlichen Celloetüden gleichermaßen wie Standardrepertoire und Seltenheiten. Eine gesamte Liste kann hier eingesehen werden. Neuerscheinungen der letzten Zeit:

  • Ries, Sämtliche Cellowerke Vol. 1 & 2 (Naxos, 2018 & 2019)
  • Popper, Sämtliche Cellokonzerte (Naxos, 2019)
  • Reinecke, Sämtliche Werke für Cello und Klavier (Naxos, 2019)
  • Vaughan Williams, Fantasie für Cello und Orchester (Capriccio, 2017)

Auszeichnungen wie Pizzicato Supersonic, Fanfare Wish List, Ö1 Pasticciopreis, American Record Critic's Choice etc.


Notenausgaben

U.a. sämtliche wesentlichen Celloetüden von Popper, Duport, Grützmacher, Merk und Battanchon für den Bärenreiter-Verlag. Eine vollständige Liste gibt es hier.