Skip to main content

Accordeonweltmeister und -professor Jovica Djordjevic wird Klassik-Dozent an der AMP

Mit 17 Tönen in einer Sekunde hält Jovica Djordjevic den Weltrekord auf dem Akkordeon

1973 in Serbien geboren, begann Jovica bereits im Alter von drei Jahren ernsthafter das Akkordeon zu spielen und wurde schnell als Wunderkind bezeichnet. Nach Abschluss des Instrumentes Akkordeon in der Musikschule „Davorin Jenko“ in Belgrad, Klavier in der Musikschule „Vatroslav Lisinski“ sowie einem Abschluss der Klasse V.V. Besfamiljnova am Kiewer Konservatorium mit einem Notendurchschnitt von „Sehr gut“ in drei statt fünf Jahren folgte ein Postdiplomstudium an der Nationalen Akademie PI Čajkovski in Kiew sowie 1997 die Magisterprüfung, die Jovica ebenfalls mit Sehr gut bestand. Im gleichen Jahr veröffentlichte Jovica sein erstes Album „Solo harmonica“.

Djordjevic wird von international anerkannten Musikexperten als ‚ein Zauberer auf dem Akkordeon‘ bezeichnet, welcher sogar einen Weltrekord – 17 Töne in einer Sekunde auf dem Akkordeon – hält.

Seit 2002 lebt und arbeitet er in Österreich und erreichte bereits in kürzester Zeit mit seinen SchülerInnen große Erfolge und Preise wie Prima la Musica, VAMÖ, Klingenthal, Castelfidardo, Morro d’Oro, Fisaarmie, Zvezdane staze und Paksi harmonica.

Wir freuen uns, dieses Ausnahmetalent an unserer Akademie willkommen zu heißen.

Share

Authored on August 5th, 2020